24 11 18 - Zuhören können - Der Singleclub in Wien und St. Pölten - für AKTIVE Singles mit NIVEAU - verwitwet, ledig oder geschieden

Ich suche
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

24 11 18 - Zuhören können

Ohne Maulkorb - frei heraus
Bei uns werden fast alle Singletreffen moderiert.

NICHT zuhören können, ein Grund  sich und Anderen die Möglichkeit zu nehmen etwas Neues kennen lernen und erfahren zu können???

Ja sicher. 

Beim Singletreff am 10. Nov. ging es beim Thema um die Anstandsregeln.
Man muss nicht mit jeder Anstandsregel einverstanden sein, aber dann die restlichen Gäste die sich sehr an den heutigen zum Teil sogar neuen Regeln interessieren, stören durch Zwischengesprächen mit Anderen, ist nicht nur störend, sondern sagt auch sehr vieles über sich selbst aus.

Es kommt auch in einer Partnerschaft vor, dass einem Dinge die man vom Gegenüber erzählt bekommt, nicht unbedingt interessieren, aber dennoch sollte man zu hören, um zumindest den Eindruck zu erwecken, es würde einen interessieren.

Natürlich tut sich ein Moderator / eine Moderatorin die sich zum Thema vorbereitet hat leichter, als Andere die am Abend über das Thema erfahren. Ich muss daher als Gast nicht unbedingt meine Profilierungsneurose zeigen. Das kommt nicht gut an bei den anderen Gästen, nochdazu wenn die draufkommen, dass man gar nicht richtig zugehört hat.

Es gibt soviel Zeit bei unseren Treffen Zweiergespräche zu führen, dass es überhaupt nicht nötig ist, dass man Zwischengespräche führt, wärend in der Gruppe Andere am Wort sind.

Eine gute Moderatorin / ein guter Moderator MUSS sich dazwischenschalten, um allen die Möglichkeit des zuhörens zu geben. Beleidigt darüber zu sein, wirkt ziemlich kindisch.

Zuhören können, zeigt auch Respekt vor Anderen zu haben.

Respekt haben, kommt beim anderen Geschlecht immer sehr gut an. 

In diesem Sinne, achten wir mehr auf das Zuhören, und verstzen wir uns in die Situation der Rednerin / des Redners hinein, die/der gerade am Wort ist.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü