20 06 21 - Anmelden und nicht kommen - Der Singleclub in Wien und östliches NÖ - für AKTIVE Singles mit NIVEAU - verwitwet, ledig oder geschieden

Direkt zum Seiteninhalt

20 06 21 - Anmelden und nicht kommen

Ohne Maulkorb - Nachlese
Aufwand für Singletreffs in Corona - und Nachcorona Zeiten

Hier ein kleiner Einblick in den Verwaltungsaufwand "hinter den Kulissen".

  • Zunächst ruft ein Gast bei uns an, und teilt uns mit, dass er/sie zu unserm Treffen kommen möchte.
  • Er / Sie wird ersucht, uns ein SMS mit Vorname, Zuname, Geburtsdatum und COVID-19 Status zu senden
  • Kommt das SMS, werden diese Daten in eine Teilnehmerliste mit unseren Bemerkungen (z.B. wieviel bezahlt jemand Abendbeitrag) eingetragen
  • Kann die betroffene Person aber keine SMS schreiben, geht das über das Telefon mit mehrmaligen Nachfragen, da ja die Daten genau stimmen müssen. Danach Übertrag auf die Teilnehmerliste
  • Aus der Teilnehmerliste werden die Daten für das Hotel zur Vorlage an die Prüfungsorgane des Staates übertragen
  • Diese Daten werden erneut in Anwesenheitszettel übertragen, den die Gäste die am Abend zum Unterschreiben bekommen. Die wahrheitsgemäßen Angaben der Daten müssen bestätigt werden.
  • Da keineR die Daten des/der Anderen einsehen darf, bedarf es eigener Zettel, und kann daher nicht über eine Liste erfolgen
  • Ausdruck der Listen und Anwesenheitszettel

Das sollte eigentlich damit erledigt sein, ist es aber nicht.
  • Denn es gibt Leute die noch einige Stunden vor Beginn der Treffen mitteilen, dass sie doch nicht kommen können. Bis auf wenige Ausnahmen kommentarlos. -UNHÖFLICH !!!
  • Das bedeutet für uns, Korrektur der Listen und neu Ausdrucken,  und die alten Ausdrucke in den Aktenvernichter geben.
  • Aber es gibt sogar Leute, die melden sich zwar an, und kommen einfach am Abend gar nicht, oder senden kurz vor Beginn des Treffens ein kurzes SMS, dass sie nicht kommen.
  • Das bedeutet für uns, die Leute von der Liste rausstreichen, und zu Hause die Anwesenheitsliste korrigieren.
  • Aber das Nichtkommen zieht noch eine weitere Folge nach sich: Wir haben zwar meist eine Warteliste, aber: Wir können einfach nicht wenige Stunden vor dem Treffen die Leute noch anrufen, da es sich bei diesen Leuten oft auch nicht mehr ausgeht, zu kommen.
  • Die Leute die kommentarlos nicht kommen, sind aber noch schlimmer, denn hätten die sich gar nicht angemeldet, wäre für Andere von Beginn an, Platz gewesen.

Da gibt es noch die sogenannten "Last minute" AnmelderIinnen.
  • Sie meinen, wenn man um 15:00 Uhr des Tages an dem das Treffen stattfindet, noch schnell anruft, dann doch noch kommen können. Wenn es an diesem Tag überhaupt noch möglich ist, dass wir diese Leute annehmen können, verrechnen wir künftig zu dem Abendbeitrag, einen Bearbeitungszuschlag von €1,50 bis €5,00 abhängig davon, ob jemand das erste mal, oder gelegentlich, oder regelmäßig zu unseren Treffen kommt.

Hier seht Ihr was bei so einer Singletreffplanung, unter Anderem dahintersteckt.
Zurück zum Seiteninhalt